Zurück in die Zukunft, Teil 2

 

Die Rekonstruktion der Stadt geht weiter. Nach dem Schloss folgen nun die Meisterwerke der Avantgarde. Prismatisch aufgeworfen bilden sie einen expressionistischen Übergang zum „neuen“ Berlin mit seinen Hochhaustürmen rund um den Alexanderplatz.

 

Unter anderem wiederaufgebaut werden die meisterhaften Innenräume des großen Schauspielhauses von Hans Poelzig, das Capitol Kino, ebenfalls von Poelzig. Die filigrane Glasfassade samt Dachskulpturen des Warenhaus Tietz in der Leipziger Straße von Alfred Messel. Die Kuppel des von Bruno Taut für die Werkbundausstellung in Köln entworfenen Pavillons (in der Größe skaliert), das Karstadt Kaufhaus am Herrmannplatz von Philipp Schaefer und die Hochhausentwürfe von Mies van der Rohe an der Friedrichstraße, die niemals zur Ausführung kamen.

40/40 Zurück in die Zukunft II

Standort      

Auslober
Gebäudetyp       
Leistung   
Zeitraum

Team   

             

Berlin

BDA Berlin

Divers

Ideenskizze

Seit 2010

Thomas Stadler

40 / 40

Die Reihe „40 / 40“ ist ein Beitrag der BDA Galerie Berlin zur Architektur- und Städtebaudiskussion in der Stadt. Mitglieder und interessierte KollegInnen werden gebeten, zu relevanten Fragen der städte-/baulichen Entwicklung skizzenhaft im Format der klassischen Papierserviette – 40 cm ✕ 40 cm – ihre Position zu formulieren und im Rahmen einer Ausstellung in der BDA Galerie zur Diskussion zu stellen. Dabei handelt es sich nicht um einen klassischen Ideenwettbewerb, sondern es soll ein Forum für Ideen, inhaltlichen Austausch und öffentlichen Diskurs geschaffen werden.

THOMAS  STADLER  ARCHITEKTEN  BDA

Heidestr. 50 -  10557 Berlin - T: 030 40 50 43 925

mail@thomas-stadler.net