Völklinger Hütte  - neue Eingangsplattform

Standort      

Bauherr 
Gebäudetyp     
BGF    
Leistung   
Zeitraum

Team   

             

Völklingen, Völklinger Hütte, Unesco Weltkurlturerbe

Völklinger Hütte, Land Saarland

Kulturbau, Szenografie

ca. 1.000 m²

Wettbewerb, 1. Preis

2017​

Thomas Stadler, Martin Prenn, Dominik Schendel (STADLER PRENN ARCHITEKTEN)

Zwei eingestellte Bauteile schaffen innerhalb des Wasserhochbehälters ein funktionales und zugleich eindrucksvolles Entrée für die Völklinger Hütte. Die authentische denkmalgeschützte Substanz kann so vor tiefgehenden Eingriffen bewahrt und erhalten bleiben. Ein langgestreckter Einbau im nördlichen Hallenschiff nimmt Informationsbereich, Kasse und Shop auf. Er bietet in den kühlen Jahreszeiten einen beheizten Raum innerhalb des Hochwasserbehälters. Im Sommer kann er großflächig geöffnet und so mit der übrigen Foyerfläche verbunden werden.  

 

Am Außenbau dient eine imposante Treppe als zeichenhafter Auftakt des Rundgangs über das Gelände der Völklinger Hütte. Sie führt im südlichen Hallenschiff auf Ebene 2 zum Meetingpoint und einer ersten Ausstellungsfläche. Zu einem späteren Zeitpunkt können weitere Treppen die übrigen Ebenen des Hochwasserspeichers als neue Ausstellungsflächen erschließen.

THOMAS  STADLER  ARCHITEKTEN  BDA

Heidestr. 50 -  10557 Berlin - T: 030 40 50 43 925

mail@thomas-stadler.net