Wettbewerb Modularer Schulbau, Berlin

Standort      

Bauherr 
Gebäudetyp     
BGF    
Leistung   
Zeitraum 

Kooperation

Fachplaner 

 

 

 

Modell

Team               

Berlin

Land Berlin, vertreten durch die Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM)

Bildungsbau, Schule, 4-zügig, modular

15.000 m²

nicht offener Wettbewerb, 3. Rundgang

2018​

in Zusammenarbeit mit Teisen Giesler Architekten, Luxemburg, Lisi Teisen, Rolf Giesler

POLA Landschaftsarchitekten Jörg Michel, Sara Perovic

schlaich bergermann partner, Boris Reyher

​PIN-planende Ingenieure Norbert Müller

Eberl Pacan Brandschutzgutachter, David Niedermeiser

Monat und Menzel

Thomas Stadler, Martin Prenn, Dominik Schendel, Oliver Roser (STADLER PRENN ARCHITEKTEN)

Ausgangspunkt des Entwurfs ist das Berliner Compartment-Konzept, das in eine klare Raumorganisation umgesetzt wird: Die drei allgemeinen Unterrichts- und Teilungsräume eines Clusters reihen sich um ein Forum, während die Cluster wiederum, zusammen mit dem Teambereich, um einen gemeinsamen Hof angeordnet sind. Diese Raumeinheit bietet eine optimale Umsetzung des ausgelobten Themas „Schule in der Schule“, indem der Hof eine vereinende Mitte ausbildet, zur Identitätsstiftung beiträgt und ausreichend Tageslicht in die Forumsbereiche bringt. Im dreigeschossigen Basisbaukörper organisieren sich je zwei Compartments auf einer Etage, so dass die 4 Compartments auf OG 1 und 2 verteilt sind. Im Erdgeschoss sind Fachraum-, Mehrzweck-, Verwaltungs- und Wirtschaftsbereich untergebracht, wodurch ein klarer Baukörper entsteht, der für die modulare Bauweise und aus energetischer Sicht optimal ist.

THOMAS  STADLER  ARCHITEKTEN  BDA

Heidestr. 50 -  10557 Berlin - T: 030 40 50 43 925

mail@thomas-stadler.net