AREAL KRONENRAIN NEUENBURG AM RHEIN

Standort      

Bauherr 
Gebäudetyp     
BGF  
Leistung   
Zeitraum 

Kooperation

Fachplaner

Modell

Team   

             

Neuenburg

Stadt Neuenburg

Verkehrsbauten, Brücke, Wohnen, Gewerbe

7000 m²

offener 2-phasiger Wettbewerb, 4. Preis

in Zusammenarbeit mit Atelier PK, Philipp Koch

hutterreimann Landschaftsarchitekten

ifb Tragwerksplanung

Fernando Gonzalez Modellbau

Thomas Stadler, Martin Prenn, Arihan Senocak  (STADLER PRENN ARCHITEKTEN)

Die Stadt Neuenburg am Rhein wird im Jahr 2022 die Landesgartenschau Baden-Württemberg ausrichten. Im Vorfeld sollen historische Flächen am Rhein neugeordnet und die Stadt näher an den Rhein herangeführt werden. Das Areal am Kronenrain als Gegenstand des Wettbewerbs fungiert als Bindeglied zwischen Stadtkern und Gartenschaugelände und soll durch ein Ensemble von Parkhaus und Fußgänger-/Radfahrerbrücke über die B 378 neu gestaltet werden.

Die neu entstandene Terrasse oberhalb des Parkhauses wird als Stadterweiterung mit imposantem Ausblick in das Gartenschauareal und die neuen Rheingärten inszeniert. Gleichzeitig entsteht - als Scharnier zwischen Innenstadt und dem neuen Rheingärtenpark - ein neuer Ort für die städtische Gemeinschaft.


Die Münstergasse wird als direkte Verbindung aus der Innenstadt beginnend materialeinheitlich in einem großzügigen Schwung über die Terrasse geführt und mit dem neuen Brückenbauwerk nördlich der B 378 im Gartenschaugelände angebunden. Die für Fahrradfahrer geeignete Brückenrampe führt in einem sanfeten S-Schwung weiter in der 10  Meter tiefer liegende Gartenschaugelände. Ein Aussichtsturm setzt einen Ankerpunkt an der Rampe und ermöglicht die barrierefrei Höhenüberwindung.

THOMAS  STADLER  ARCHITEKTEN  BDA

Heidestr. 50 -  10557 Berlin - T: 030 40 50 43 925

mail@thomas-stadler.net